IM GEIST DER FREIHEIT - Schule im 21. Jahrhundert
effe - European Forum for Freedom in Education
Humboldt Universität Berlin,
Donnerstag 13. Mai - Sonntag 16. Mai 1999

Workshop:

Durch die Sinne zum Sinn -
Von Kultur zu Cyberculture?

In Zeiten der Show (Ivan Illich), der Orientierungslosigkeit und Abstumpfung muss es darum gehen die grundlegenden Fähigkeiten und Ausstattungen des Menschen zu fördern. Dies gilt besonders wenn Tele- und Multimediawelten drohen uns rasant die Grundlagen unserer Erfahrungen und Erkenntnisse zu entreissen, wenn Kultur zu einer bedeutungs- und zusammenhangslosen "Cyberculture" verkommt.

Dieser Arbeitskreis wird aber nicht lamentieren, sondern zeigen wie Brücken gebaut werden können von den Sinnen zum Sinn, vom Greifen zum Begreifen auch nicht-greifbarer Zusammenhänge, und wie Gemeinschaft und Zusammenhalt auf gemeinsamen Bildern und Betrachtungen fußt; er will zeigen, daß neue Welten nicht unbedingt Flucht- oder Angstwelten sein müssen. Es geht darum, einer Überwältigung durch rasant wachsende Daten- und Nachrichtenmengen und Überspezialisierungen durch eine leiblich verankerte, ganzheitliche und verantwortliche Menschlichkeit entgegenzuwirken. Dabei sollten Wege zur Menschenschule, nicht zur Wissensschule, in den Vordergrund treten, damit wir den Sinn der Schule in der Schulung der Sinne erkennen.

Der Arbeitskreis wird von OTTO SCHÄRLI, einem Wegbegleiter von Hugo Kükelhaus und Jean Gebser und HEINER BENKING geleitet.

Otto Schärli ist Architekt von Kirchen, Klöstern und Schulen und Autor des Buches "Werkstatt des Lebens. Durch die Sinne zum Sinn". Diese Thematik vertritt er auch in Vorträgen und Seminaren im deutschsprachigen Raum.

Heiner Benking arbeitet seit mehr als 20 Jahren an vorderster Front der modernen Computer-, Medien- und Kommunikationstechnologien, aber auch mit Gruppen von Kindern, Wissenschaftlern und Politikern. Dabei geht es um Fragen der Überschaubarkeit, Identifikation, Zusammenhängen, Proportionen und Konsequenzen, Ordnungen und Maße, und deren Zusammensicht in Weltbildkompositionen. Empfehlung: Ohne Zusammenhang kein Zusammenhalt; In: Kultur der Verweigerung, Böhlau Verlag, Wien.

Der Kreis ist als offenes Gespräch, als Austausch von Erfahrungen und Vorgehensweisen gedacht, als "offenes Forum für Erörterungen, für Gesprächs- und Erwägungskultur" auf der Suche nach Antworten angesichts großer menschlicher und technologischer Herausforderungen und Versuchungen.

Kontaktadresse:
Otto Schärli, Fluhmattweg 6, CH - 6004 Luzern
Tel: 0041 41 410 5851 Fax: - 410 7476
Heiner Benking
heiner@benking.de   http://benking.de