Moving, Crossing, Transforming, and Transcending Frames, Walls, Boundaries and Borders

 

Jointly working on ways to leave behind our mental isolation „boxes“ and labeling, paradigm mapping and combining frames of references, sign-systems and cultural mindsets.

 

Prepared for the TEDxBerlin 2012 “crossing borders” (no response !)

 

 

“Borders. I have never seen one. But I have heard they exist in the minds of some people.”

Thor Heyerdahl

"Wer Grenzen denkend setzt, die wirklich nicht vorhanden, 

und dann hinweg sie denkt, der hat die Welt verstanden. 
So wie Geometrie in Ihren Liniennetzen, 

so fängt sich auch das Denken in Gesetzen,  (auch Grenzen H.B.) 

verständlich macht man uns die Welt durch Länderkarten, 

doch müssen wir des Geistes Sternenkarten noch erwarten".

Friedrich Rückert

(Die Weisheit des Brahmanen, ein Lehrgedicht in Bruchstücken, in: Werke Band 2, Leipzig und Wien 1897)

 

 

 

Grenzen und Grenzüberschreitungen in alten und neuen, bekannten und unbekannten Welten.

 

Es gilt nicht nur Grenzen, Schranken, Zäune, Hecken, Linien, Rahmen zu unterscheiden, sondern auch:

  • ob diese Grenzen auf der Ebene oder im Raum – spatial versus spacial – 2D vs. 3D exisitieren.
  • ob diese Grenzen materiell-physisch (Border/Fence) sind oder als Hilfslinien der Orientierung, Vereinbarung, dem Zurechtfinden dienen.
  • welchem Zweck diese Hilfslinien dienen? Sind sie wie Hecken ein ökologisches Habitat? Sind sie wie die Datumsgrenze oder Greenwich Null eine fiktive Hilfe um Positionen, Zeiten, Rahmen zu definieren, Orte und Zeiten zu vereinbaren und Punkte, Themen, Kontexte wiederzufinden und auszuhandeln?
  • Sind Ordnungen und Rahmensetzungen hilfreich um Sprachwelten, GLocale Phänomene, Zeichensysteme zu verbinden, Überlagerungen zu erkennen.

 

Berichtet wird von Workshops und Experimenten im Bereich TRANSDISZIPLINÄRER DIALOGE, Ordnungssystemen in der Wissensorganisation international (Harmonisierung, Meta-informationen, Multi-Lingual), Umweltbildung Kompetenzen und Capacities, …..

Wie es möglich ist den LÖSUNGSRÄUME zu definieren und über Größenordnungen, Fächer und Zeiten, Sprachen nachvollziehbar zu machen, und mit dem Naturraum zu verbinden. Thema: Orientierung und Überblick, gemeinsame „infografik“ Karten und Modelle, Zusammenhang, Ordnugssysteme und Archivierung, Zusammenhalt, Zurechtfinden,..  Ebenenproblem, Policy, Governance, Regierungskunst, Umweltbildung und Umweltbewußtsein – kommunikation Footprint/Handprint/Mindprint, Kontextualisierung von Structured Dialogic Design (SDD) Prozessen

 

Weiteres:

Welt Im Wandel Ausstellung im Kanzleramt 1990 – System Erde – Zauberwürfel der Ökologie

POINTERS to POSSIBILITIES: (Anthony Judge):

Siehe Baars etc WORKSSPACES of the MIND   &   ****** Foundations of Interdisciplinary Thinking

Frühe Skizzen zum OUT OF THE BOX THINKING / PARADIGM Mapping Kurt Hanks ****

INFOGRAFIK – siehe auch WIKIPEDIA – dort auch IIID und Saul Wurman,….

KNOWMAP ****von ***

OHNE ZUSAMMENHANG KEIN ZUSAMMENHALT -http://benking.de/zurechtfinden.htm (2001)

RAUM oder LEERE:

WELTHÄUSER

NEW RENAISSANCE 3 http://benking.de/culture/NewRenaissance3.pdf (2011)

GOOGLE INSTITUTE INTERNET UND GESELLSCHAFT „pitch“ Humboldt-Ritter

ENCYCLOPEDIA OF SYSTEMS AND CYBERNETICS (newterms)

Elinor Ostrom slides ***** 2010 new wall falling ***  Google CLUB DE ROME ****

 

 

 

 

 

 

New Walls Falling .

Tuesday, November 10, 2009

day link 


 World Summit of Nobel Peace Laureats

 

picturepicturepictureTHE 10TH SUMMIT OF NOBEL PEACE LAUREATES, BERLIN, 9-11 NOVEMBER 2009
BREAKING DOWN WALLS AND BUILDING BRIDGES

20 Jahre Mauerfall ROTES RATHAUS

ELINOR OSTROM !!  siehe Folie 3 !! http://benking.de/no-walls.htm

 

s.a.:

GOOGLE 20 Jahre Mauerfall Hotel de ROME:

 

 

s.a.:

20 New Answers to the Next Walls of Our Society at Falling Walls Conference, November 2012, Berlin

How can we fight Alzheimer and Parkinson? How to improve the Economy using web data? Why do we Vote for a certain party over another? How do we protect Fusion Reactors from temperatures of 200 million degrees? What does it take to have an Internet Free from censorship and manipulations? What resources are hidden in the Ocean?

 

 

 

 

http://benking.de/zurechtfinden.htm (2001) http://benking.de/culture/NewRenaissance3.pdf (2011) Siehe auch INFORMATIONSGESELLSCHAFT: Google Institute und Alexander v. Humbodt / Carl Ritter: tinyurl.com/internet-society

 

Was? ist die Idee?  Gemeinsame Räume, Karten und Modelle definieren und beleben. !

Wie?: Workshops

Wie?: Gemeinsam bauen und verhandeln, Positionen, perspektiven, Proportionen, Konsequenzen, ****

Seit Wann?:  

 

Quellen und Vorarbeiten:

KnowScapes und Workplaces of the Mind: *** Newell Baars *

Adolf Loos ****

Architektur für Denkräume, Ulm ***

Sinn oder Fluchtwelten ? ***

Konrad Lorenz Emergenz und und

 

Orientierung – Antennen – Bewußtsein – Verkörperung der Kompetenzen der DEKADE….

 

Mapping new „Utopias“ and Terra Incognitae“

Inventing and Crossing Frames of References, Borders, Boundaries, and Fences

                            500 years after the first use of Latin First Known Use: 1611

 

Not my field – lost in Space…